Diese Seite drucken

Ambulant Betreutes Wohnen

Dieses Betreuungsangebot richtet sich an chronisch psychisch kranke erwachsene Menschen, die vor allem Unterstützung benötigen in der Sorge für sich selbst und bei der Bewältigung der alltäglichen Aufgaben.

Der Wohnraum wird in der Regel von der Pauline 13 zur Verfügung gestellt, meistens in Wohngemeinschaften. Hier steht jeder betreuten Person ein Einzelzimmer zur Verfügung, das selbst gestaltet werden kann. Die Gemeinschaftsräume sind mit allem Nötigen ausgestattet. In Ausnahmefällen können wir auch Einzelwohnungen anbieten.

Das Betreuungsangebot richtet sich genauso an Menschen, die über eigenen Wohnraum verfügen.

Die betreuten Personen werden werktags von Fachkräften aus den Bereichen Sozialarbeit / Sozialpädagogik oder Krankenpflege unterstützt. Nachts und an Wochenenden oder Feiertagen findet in der Regel keine Betreuung statt.

Wir arbeiten nach dem Bezugspersonensystem. Das bedeutet, dass die Betreuung des einzelnen Menschen immer durch dieselbe Mitarbeiterin / denselben Mitarbeiter stattfindet.

Im Einzelnen bieten wir Hilfe in folgenden Bereichen

  • Sicherstellung der ärztlichen Behandlung und Medikamenteneinnahme
  • Gemeinsames Erarbeiten einer Tagesstruktur
  • Beratung und Unterstützung bei der Aufnahme einer Beschäftigung oder Ausbildung
  • Hilfe beim Anträge stellen und Begleitung bei Behördengängen
  • Unterstützung und Beratung in sozialen Beziehungen, zu Angehörigen, FreundInnen, ArbeitskollegInnen, MitbewohnerInnen
  • Anleitung und Unterstützung im hauswirtschaftlichen Bereich, beim Einkaufen, bei der Ernährung, beim Ordnung halten, Waschen und Putzen
  • Anleitung und Unterstützung bei der Körperhygiene
  • Beratung und Hilfe in finanziellen Angelegenheiten
  • Geldeinteilung für den täglichen Bedarf
  • Beratung bei der Freizeitgestaltung

Der Hilfeplan wird gemeinsam erarbeitet und richtet sich nach den Fähigkeiten und Möglichkeiten des einzelnen betreuten Menschen.

Voraussetzungen für die Aufnahme

Das Ambulant Betreute Wohnen ist ein Angebot für Menschen aus dem Bodenseekreis. Es können auch Menschen aufgenommen werden, die Beziehungen in den Bodenseekreis haben oder früher hier lebten.

Die Aufnahme erfolgt nach einer Empfehlung der monatlich stattfindenden Hilfeplankonferenz im Bodenseekreis.

Das Angebot ist eine Maßnahme der Eingliederungshilfe nach § 53 Sozialgesetzbuch (SGB) XII.

In der Regel wird ein Antrag auf Übernahme der Betreuungskosten und ggf. der Kosten für den Lebensunterhalt ans Landratsamt gestellt.

In diesen Angelegenheiten informieren und beraten wir Sie gerne.

Ihr Ansprechpartner
für Bermatingen und Markdorf.

Peter Unterricker
Bahnhofstraße 14
88697 Bermatingen
Fon 07544 – 9540-13
Fax 07544 – 9540-18
peter.unterricker@pauline13.de